Atem- und Haltungsgymnastik

Je freier man atmet, je freier man lebt. Theodor Fontane

Durch Atmen Lebenskraft befreien.

In diesem Kurs geht es um gezielte Atemübungen sowie Haltungsübungen für den Rücken . 9 von 10 Menschen atmen in unserer hektischen Zeit zu kurz, zu flach und zu oberflächlich. Es wird deshalb sehr viel Wert auf den gezielten Atem in die Tiefe gelegt. Aber auch andere, meist zu kurz gekommene oder brach liegende Atemräume, wie z.B. die Flanken, werden bewusst "geweckt", u.a. durch geschmeidig machende und Verspannungen lösende Dehnungsübungen.- Je mehr der Atem befreit wird und je freier wir zu atmen lernen, um so mehr lösen sich innere und körperliche Anspannungen und der Mensch fühlt sich insgesamt befreiter. Spezielle Dehnungsübungen können hier sehr viel bewirken. Dazuhin sorgen spezielle kräftigende und stabilisierende Übungen für unsere Haltung für einen gesunden Rücken- und Nackenbereich. Die Atem- und Haltungsübungen ergänzen sich gegenseitig.

Leben heisst Atmen. Sauerstoff wird eingeatmet und Kohlendioxid ausgeatmet. Jede Zelle benötigt dauernd den lebenswichtigen Sauerstoff und ist genauso auf die Reinigung der Abfallstoffe angewiesen. Durch die gezielten Atemübungen wird der Sauerstoffgehalt in jeder Zelle und jedem Gewebe verbessert . Außerdem wird der ganze Körper optimal von dem gefährlichen Gift Kohlensäure und von Schlacken sowie Abfallstoffen gereinigt. Voraussetzung dafür ist eine tiefe Ausatmung, die in unserem Alltag leider meist zu kurz kommt.- Man nimmt sich nicht genug Zeit für das tiefe Ausatmen und hält zu viel verbrauchte Luft zurück.- Durch die Atemübungen wird das Blut reiner , flüssiger, reicher an Sauerstoff ; Säuren werden vermehrt ausgeschieden. Alle inneren Organe vermögen ihre Aufgabe besser zu erfüllen.
Man bedenke: Atembeschwerden gehören zu den häufigsten Gesundheitsstörungen der heutigen Zeit. Stress und chronische Anspannung (auch seelisch) führen zu chronisch falscher Atmung , die wiederum die Ursache für zahlreiche Erkrankungen ist.

Tip: Die Übungen tun jedem Gesunden gut , um die Gesundheit zu erhalten, aber sind auch besonders für Menschen mit Atemwegerkrankungen von großem Nutzen sowie bei Erkrankungen der inneren Organe , Unruhe- und Schmerzzuszänden. Bei Rückenschmerzen lernt man z.B. zu der schmerzenden Stelle hin zu atmen , um Verspannungen zu lösen und die Schwachstelle mit genügend Sauerstoff zu versorgen. Seelische Unruhezustände werden gelöst.

 Atemprogramme:  
Auf Tuchfühlung  
Raus mit der Luft  
Luft für dei Schmerzzonen