Der besondere Kurs: Gesicht-, Nacken- und Kieferentspannung entspannen und vitalisieren

Gesichts-, Nacken- und Kieferentspannung


Übungen, Massage, Akupressur

Das Gesicht ist der Spiegel der Seele ; Schulter-, Nacken- und Kiefermuskeln sind Stressmuskeln. Die Muskeln in diesen Bereichen sind eng miteinander verbunden und reagieren am schnellsten auf seelische, geistige und körperliche Anspannung, aber auch auf gewohnheitsmäßige Fehlhaltungen.

Betroffene wissen: In Stress- Ärger- oder Angst -Situationen oder auch wenn  Gefühle unterdrückt werden, kommt es  zu Anspannungen in den Gesichtsmuskeln sowie in  den Kiefer-,  Nacken-Schulter-Partien. Nächtliches Zähneknirschen kann eine Folge sein, aber auch Kopfweh und Schmerzen in den genannten Gebieten ,  Tinnitus, Schwindel, Augenprobleme, oder Beschwerden an  der Wirbelsäule bis zum  Becken .

Ein Tribut der modernen Zeit: Computerarbeit, zu viele Arbeiten auf einmal  und in kurzer Zeit erledigen wollen oder müssen; Ärger, Zukunfts-, Berufs-, private  Ängste und Sorgen bewirken ein allgemeines Angespanntsein. Die oben genannten Stressmuskeln und auch der Atem reagieren als Erste darauf. Oft heißt es: „Zähne zusammenbeißen und durch….“.  –

Die Kiefer- und Kaumuskeln müssen häufig als „Ventil“ in  der Nacht herhalten, wenn man die (oft ungelösten) Probleme des Tages  „zermalmt und zerknirscht“ . Am Tag werden sie oft „durchgekaut“, ohne dass einem das bewusst ist.  Dazu kommen schlechte Haltungsgewohnheiten und Bewegungsarmut oder Bewegungen in angespannter oder/und vorgebeugter Haltung.  Meistens werden dabei auch die Schultern  gewohnheitsmäßig, ohne dies bewusst wahrzunehmen, dauernd hochgezogen gehalten und auch die Nackenmuskeln verkrampfen mit der Zeit schmerzhaft. – Eine unausgewogene Körperhaltung wird sich immer auch auf die Kiefergelenke auswirken und umgekehrt.

 

Kiefer-, Schulter-, Nackenübungen:

Wirksame Abhilfe können spezielle Übungen für die meist verspannten, verhärteten  Muskeln dieser Bereiche schaffen.  Die betroffenen Muskeln werden gedehnt, gestärkt, gelockert, von Verspannungen befreit. Gelenke werden gelöst und wieder beweglicher. Alle Übungen sind „Selbsthilfeübungen“ und können zu Hause oder im Büro wiederholt werden. Je regelmäßiger um so besser. Sehr viel wert wird auch auf die allgemeine Entspannung  und den tiefen Atem gelegt.

 

Gesichtsübungen

Die Haut ist eine lebendige, vitale, äußerst dynamische Hülle. Wir erhalten sie glatter, weicher, elastischer, straffer und funktionstüchtiger, wenn wir lernen, die kleinen Gesichtsmuskeln auf angenehme Weise zu gebrauchen: das heißt nicht in dauerndem angespanntem Zustand  zu halten. Angespannte Gesichtsmuskeln, ein verhärteter Gesichtsausdruck, ein verkniffener Mund, zusammengekniffene Augen, zusammengezogenen Augenbrauen (Sorgenfalte) oder ein dauernd angespanntes Kiefergelenk  haben auf die Dauer immer ein verhärtetes Bindegewebe zur Folge,  wodurch sich Falten in den „steinigen Boden“ sehr leicht eingraben können. Viele Falten entstehen auf Grund einer gewohnheitsmäßigen Mimik.

Deshalb lernen Sie an diesem Abend Übungen gegen angespannte Gesichtsmuskeln, versteinerte und verkrampfte Gesichtsausdrücke, aber auch Übungen, die das Bindegewebe und die kleinen Gesichtsmuskeln aktivieren, straffen und die  Regeneration sowie  Zellerneuerung der Haut anregen. Wohl durchdachte Gesichtsübungen wirken sich immer auf die Haut und gleichzeitig auf das allgemeine Wohlbefinden vorteilhaft aus. Denn die Gesichtsmuskeln sind über Gehirnnerven direkt mit dem Gehirn verbunden. – Gesichtsübungen wirken sich auf die Gesichtshaut sowie die seelische Grundstimmung  vitalisierend und harmonisierend aus ,  ähnlich  einem  erfrischenden, erholenden  Urlaub am Meer oder wo Sie sich wohl fühlen.

Was die Übungen bewirken: bessere Durchblutung und Lymphzirkulation, bessere Sauerstoff-, Nährstoffaufnahme, Anregung von Kollagen und Elastin (für Spannkraft und Elastizität),  Zellerneuerung; entkrampfte Mimik.

Die Haut bleibt oder wird  rosig, frisch, straff, geschmeidig. Die Spannkraft des Bindegewebes und auch Schwellungen verbessern sich.

Alle Übungen schaffen eine wunderbare Gesichtsharmonie und helfen bei Migräne, Augenschmerzen, Ohrgeräuschen, Schwindel, Zähneknirschen, Spannungsschmerzen im Kau- und Kieferbereich sowie bei Schulter- und Nackenverspannungen.